#9 Neuapostolische Kirche: Warten auf Jesus

Die Neuapostolische Kirche ist eine der größten christlichen Glaubensgemeinschaften in Deutschland. Doch was glauben Mitglieder dieser Kirche? Und was unterscheidet sie von der evangelischen und katholischen Kirche? In dieser Folge kommen Aussteiger, Beobachter und die Kirche selbst zu Wort. Ist die Neuapostolische Kirche eine problematische Gruppe?

 

Credits:

Postproduktion: Tobias Sauer, ruach.jetzt

Die Titelmusik zu dieser Folge stammt von Kevin MacLeod, die Trenner-Sounds von Sergey Cheremisinov.

Soundscape: CC0, außer:

Dexter Britain, “Seeing the Future”, unter CC-BY-NC-SA 3.0

Weiterführende Literatur, Links und Videos

Zur Geschichte der NAK

Literatur

  • Fincke, Andreas: “Und sie bewegt sich doch!”, EZW-Texte Nummer 193, 2007.
  • Hempelmann, Reinhard et al. (Hg.): Panorama der Neuen Religiosität, S. 509-521(2.1.1 Die Neuapostolische Kirche). Güthersloher Verlagshaus, 2001.
  • Pöhlmann, Matthias; Jahn, Christine: Handbuch Weltanschauungen, Religiöse Gemeinschaften, Freikirchen; S. 268-319 (3. Apostolische Bewegung). Güthersloher Verlagshaus, 2015.

Webseiten

2 Äußerungen zu #9 Neuapostolische Kirche: Warten auf Jesus

  1. Moin!
    Interessante Folge, die NAK kannte ich noch gar nicht. Daher kann ich vielleicht auch nicht sagen ob du zu oder zu wenig kritisch warst. Ich persönlich denke es war ausgewogen.
    Interessant fand ich den Aspekt, dass man auch Verstorbene noch taufen kann, die das im Jenseits aber dann selbst entscheiden können. Eine sehr fortschrittliche Einstellung, schade dass Kinder trotzdem getauft werden bevor sie sich frei entscheiden können (http://www.nak.org/de/glaube-kirche/nak-von-a-bis-z/glossar/all/holybaptism/).

    Vielen Dank für die Mühe, ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist die Interviews zu organisieren. Da hat sich das Warten gelohnt :). Meiner Meinung nach kannst du sowas gern häufiger machen, wenn es die Zeit zulässt.

    Ciele Grüsse,
    Dennis

    1. Hallo Dennis,
      danke für deinen Kommentar! Freut mich, dass du die Folge als ausgewogen wahrnimmst, denn genau so ist sie gewollt. So viele Gespräche werde ich nicht für jede Folge führen können, aber es wird sicher immer wieder die ein oder andere Folge geben, bei der ich so etwas auch einbaue.

      Was die Taufe von Kleinkindern angeht: Das hängt ja auch sehr vom jeweils eigenen Tauf-Verständnis ab. Die Ev/Kath Kirchen machen das ja auch – da wird dann der Aspekt der Taufe betont, dass die Taufe in erster Linie eine Segenszusage Gottes ist, für die der Mensch nichts tun muss und sich auch nicht erst dafür entscheiden muss. In baptistischen Gemeinschaften z.B. wird hingegen der Entscheidungs-Aspekt ganz deutlich vorausgesetzt und betont. Da gibt es einfach eine gewisse Vielfalt.

      Liebe Grüße!
      Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.