WSW29: Amoklauf bei den Zeugen Jehovas, Letzte Generation, Tierische Abenteuer mit Scientology

In dieser Folge “Was sonst noch wa(h)r geht es um den Amoklauf bei den Zeugen Jehovas, um die “Letzte Generation” und um den Podcast einer Scientologin.

Viel Spaß mit dieser Folge! Feedback wie immer gern als Kommentar oder an guru@secta.fm.

Sag mir deine Meinung zur letzten Generation unter:

http://audio.secta.fm/letzte-generation

Das Crowdfunding von Ralf:

https://www.startnext.com/unterwegs-zwischen-grenzen

SECTA Plus

Ihr könnt Secta-Plus Mitglied werden. Für euch gibt es einen exklusiven Podcast-Feed mit Bonus-Inhalten und vieles mehr. Alle Infos dazu unter: plus.secta.fm.

Ich freue mich, wenn ihr Secta regelmäßig unterstützt!

Discord

Werde Teil der Secta-Community auf Discord!

Social Media

Credits:

Secta ist Teil des ruach.jetzt-Netzwerks.

Quellen

Rezension & Buchtipp

Lamberty, Pia; Nocun, Katharina: Gefährlicher Glaube. Die radikale Gedankenwelt der Esoterik. Köln 2022.

Die Zeugen Jehovas

Die letzte Generation

Scientology-Podcast

5 Antworten

  1. Hallo Fabian, ein wichtiger Fakt, der bei der Bewertung doch eine wesentliche Rolle spielt: Philipp F. ist sehr wohl in einer Zeugen Jehovas Familie aufgewachsen! Er hat sich allerdings nicht taufen lassen, ist im Alter von 20 Jahren weggezogen und hat sich Studium und Karriere gewidmet. Erst nach über zehn Jahren, während der Pandemie, hat er sich „rückbesinnt“, sich wieder mit den Zeugen Jehovas befasst und sich taufen lassen. Was heißt, die Prägung war sehr wohl in ihm vorhanden. Warum er das anders auf seiner Website und im Buch anders ausdrückt, darüber kann man nur spekulieren; möglicherweise wollte er darin mit den ZJ nicht in Verbindung gebracht werden.
    Er hat dem Vernehmen nach die Jehovas Zeugen verlassen, nachdem er diese durchschaut hatte und gemerkt hatte betrogen worden zu sein.
    Ein Wort noch zu „nicht im Guten“: du erwähnst es zwar, aber man muss wirklich nochmal betonen. Es ist gar nicht möglich, bei den Jehovas Zeugen „im Guten“ auszutreten! Sobald man getauft war, gilt man ab dem Zeitpunkt als Abtrünniger, der verordnete Kontaktabbruch greift und man wird nicht einmal mehr gegrüßt. Das bewirkt dauerhaft Schaden auch in die Beziehungen innerhalb Familie und Verwandtschaft. Ich finde, das muss in der Bewertung dieser schrecklichen Tat und die Motive von Philipp F. Berücksichtigung finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.