WSW2: Totenerweckung, Rülps-Heilung, Redeverbot für Scientologin

In der zweiten Folge von Secta – Was sonst noch wa(h)r geht es um die angebliche Auferweckung eines Toten in Südafrika, um “Universal Medicine” und Rülps-Heilungen und um eine VHS, die einer Scientologin verbietet, einen Vortrag zu halten. Außerdem bekommt ihr einen “Live”-Einblick zu meinen Recherchen zu den Zeugen Jehovas. Viel Spaß!

Pastor erweckt angeblich Toten zum Leben

Universal Medicine: Rülps-Heilungen

Scientologin darf nicht übers Abnehmen sprechen

2 Äußerungen zu WSW2: Totenerweckung, Rülps-Heilung, Redeverbot für Scientologin

  1. Zu deiner Frage, ob das “Redeverbot” für die Scientologin ok war oder nicht.
    Konkret zu Scientology kann ich nichts sagen, aber meiner Meinung nach sollte man mit Ausgrenzung immer sehr vorsichtig sein. Damit treibt man die Leute nur noch tiefer in ihre eigene Bubble hinein, wo sie sich dann unter Umständen noch weiter radikalisieren und man sie dann überhaupt nicht mehr erreichen kann. Damit ist keinem geholfen und man weiß ja auch nie warum die Leute, in was auch immer, drin stecken. Vielleicht zweifeln sie schon und wollen vielleicht sogar raus und dann ist Ausgrenzung komplett Kontraproduktiv, weil wo sollen sie dann hin? Das sollte man die Interessen schon sehr gründlich abwägen.

    Ansonsten, vielen Dank für deinen super Podcast, man ist nach jeder Folge ein bisschen Klüger als davor 🙂

  2. Ich finde die Reaktion der Volkshochschule übertrieben. Es sollte schon wenigstens beweise dafür geben, dass die Dozentin in ihren Veranstaltungen für Scientolgy wirbt. Solange das nicht der Fall ist, selbst wenn sie es außerhalb der Veranstaltungen im privaten bereich mit Teilnehmern tut, finde ich die Reaktion als nicht sonderlich angemessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.