WSW 15: Prinz-Philip-Bewegung, Scientology, “Love Has Won”, Olaf Latzel

In dieser Folge von Secta – “Was sonst noch wa(h)r” geht es um den Tod von Prinz Philip und die Auswirkungen auf die Prinz-Philip-Bewegung, um Scientology in Zeiten von Corona, um den US-Esoterik-Kult “Love Has Won” und um den christlichen Fundamentalisten Olaf Latzel.



Viel Spaß! Feedback gerne an: guru@secta.fm.

Unterstützung

Ihr könnt die Arbeit an Secta unterstützen. Geht dazu einfach auf: secta.fm/unterstuetzung.

Oder spendiert mir direkt hier einen Kaffee: https://ko-fi.com/secta

Vielen Dank!

Social Media

Credits

Intro & Outtro: Kevin MacLeod, “Dirt Rhodes”, CC-BY Trenner von Sergey Cheremisinov

Quellen und Links

Zum Podcast: “Das Wort und das Fleisch”

Prinz Philip

Scientology corona

Love has won”

Olaf Latzel

4 Antworten

  1. Es geht nicht darum solche Gruppen wie z.B. Scientology zu “verteufeln”, oder besser gesagt die Mitglieder dort. Es geht aber wohl darum diese Lehren und Methoden zu kritisieren und damit auch Opfer (Geschädigte) zu schützen/zu unterstützen. Klar scheinen die Mitglieder auf Werbetour freundlich, nett und hilfsbereit. Das tun auch andere, wie z.B. in ach so harmlosen Esogruppen u.ä..Das ist deren “Sekten-Ich” und Show . Missbrauch sollte man schon sichtbar machen, in Form von Kritik und darüber reden. Und dieser muss nicht körperlich sein, um als schädigend bezeichnet werden zu können.

  2. Ich habe einige von Latzels Predigten gelesen Paul Koch ist ja einer seiner Assistenten und ich habe im Bezug auch auf seine Predigten kritische Fragen gestellt und intereressante Antworten bekommen oder auch nicht. Markus
    Voss kann man in der gleichen Kategorie einordnen .
    Ich bin auch der Meinung das mit Angst vor dem jüngsten Gericht operiert wird und jede Abweichung von der Bibel als Sünde angesehen wird
    Sehr interessante Themen, habe übrigens alle Potcasts das Wort und das Fleische mir anghört , die Potcasts Unter Pfarrerstöchtern finde ich auch sehr gut.

  3. Hallo!

    Latzel bewegt sich mit seinen hier zitierten Äußerungen im Rahmen der Kernaussagen der Bibel:

    Das kommende Gericht:
    Römer 9: “22 Da Gott seinen Zorn erzeigen und seine Macht kundtun wollte, hat er mit großer Geduld ertragen die Gefäße des Zorns, die zum Verderben bestimmt waren, 23 auf dass er den Reichtum seiner Herrlichkeit kundtue an den Gefäßen der Barmherzigkeit, die er zuvor bereitet hatte zur Herrlichkeit.”
    Römer 2: “5 Du aber, mit deinem verstockten und unbußfertigen Herzen, häufst dir selbst Zorn an für den Tag des Zorns und der Offenbarung des gerechten Gerichtes Gottes,”

    Jesus als Ausweg:
    Johannes 5: “24 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.”
    Johannes 14: “6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.”
    Römer 3: ” 23 Sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie vor Gott haben sollen, 24 und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist. 25 Den hat Gott für den Glauben hingestellt zur Sühne in seinem Blut zum Erweis seiner Gerechtigkeit, indem er die Sünden vergibt, die früher begangen wurden”

    Missionsauftrag:
    Lukas 24: ” 45 Da öffnete er ihnen das Verständnis, dass sie die Schrift verstanden, 46 und sprach zu ihnen: So steht’s geschrieben, dass der Christus leiden wird und auferstehen von den Toten am dritten Tage; 47 und dass gepredigt wird in seinem Namen Buße zur Vergebung der Sünden unter allen Völkern.”

    Empathie für andere:
    Matthäus 22: “39 Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst« (3. Mose 19,18). 40 In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.”

    Verantwortung des Umkehr-Rufers:
    Hesekiel 33: “8 Wenn ich nun zu dem Gottlosen sage: Du Gottloser musst des Todes sterben!, und du sagst ihm das nicht, um den Gottlosen vor seinem Wege zu warnen, so wird er, der Gottlose, um seiner Sünde willen sterben, aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern. 9 Warnst du aber den Gottlosen vor seinem Wege, dass er von ihm umkehre, und er will von seinem Wege nicht umkehren, so wird er um seiner Sünde willen sterben, aber du hast dein Leben errettet.”
    Der Abschnitt ist in der Lutherbibel fettgedruckt, als wäre es eine Verheißung, aber ich glaube, diese Ansprache kann nur auf Hesekiel bezogen und nicht verallgemeinert werden aufgrund der Prädestinationslehre.

    Widerstand der Welt:
    Johannes 15: “18 Wenn euch die Welt hasst, so wisst, dass sie mich vor euch gehasst hat. 19 Wäret ihr von der Welt, so hätte die Welt das Ihre lieb. Weil ihr aber nicht von der Welt seid, sondern ich euch aus der Welt erwählt habe, darum hasst euch die Welt.”

    Es ist zudem unsachlich, hier Höllendrohungen reinzubringen, da Latzels Worte auch mit Annihilismus vereinbar sind.

    Alles Gute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.