WSW 15: Prinz-Philip-Bewegung, Scientology, “Love Has Won”, Olaf Latzel

In dieser Folge von Secta – “Was sonst noch wa(h)r” geht es um den Tod von Prinz Philip und die Auswirkungen auf die Prinz-Philip-Bewegung, um Scientology in Zeiten von Corona, um den US-Esoterik-Kult “Love Has Won” und um den christlichen Fundamentalisten Olaf Latzel.



Viel Spaß! Feedback gerne an: guru@secta.fm.

Unterstützung

Ihr könnt die Arbeit an Secta unterstützen. Geht dazu einfach auf: secta.fm/unterstuetzung.

Oder spendiert mir direkt hier einen Kaffee: https://ko-fi.com/secta

Vielen Dank!

Social Media

Credits

Intro & Outtro: Kevin MacLeod, “Dirt Rhodes”, CC-BY Trenner von Sergey Cheremisinov

Quellen und Links

Zum Podcast: “Das Wort und das Fleisch”

Prinz Philip

Scientology corona

Love has won”

Olaf Latzel

3 Äußerungen zu WSW 15: Prinz-Philip-Bewegung, Scientology, “Love Has Won”, Olaf Latzel

  1. Es geht nicht darum solche Gruppen wie z.B. Scientology zu “verteufeln”, oder besser gesagt die Mitglieder dort. Es geht aber wohl darum diese Lehren und Methoden zu kritisieren und damit auch Opfer (Geschädigte) zu schützen/zu unterstützen. Klar scheinen die Mitglieder auf Werbetour freundlich, nett und hilfsbereit. Das tun auch andere, wie z.B. in ach so harmlosen Esogruppen u.ä..Das ist deren “Sekten-Ich” und Show . Missbrauch sollte man schon sichtbar machen, in Form von Kritik und darüber reden. Und dieser muss nicht körperlich sein, um als schädigend bezeichnet werden zu können.

  2. Ich habe einige von Latzels Predigten gelesen Paul Koch ist ja einer seiner Assistenten und ich habe im Bezug auch auf seine Predigten kritische Fragen gestellt und intereressante Antworten bekommen oder auch nicht. Markus
    Voss kann man in der gleichen Kategorie einordnen .
    Ich bin auch der Meinung das mit Angst vor dem jüngsten Gericht operiert wird und jede Abweichung von der Bibel als Sünde angesehen wird
    Sehr interessante Themen, habe übrigens alle Potcasts das Wort und das Fleische mir anghört , die Potcasts Unter Pfarrerstöchtern finde ich auch sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.