#10 Shinchonji: Der unsterbliche Pastor der Endzeit

Derzeit machen immer wieder Medienberichte die Runde von einer südkoreanischen “Sekte”, die in Deutschland ihre Missionsbemühungen intensiviert: Shinchonji. Doch was verbirgt sich hinter dieser Gruppe? Und sind sie wirklich so problematisch und gefährlich, wie in den Medien suggeriert wird? Secta hat sich die Neureligion unter der Führung von Man-Hee Lee genauer angeschaut.

 

Credits:

Postproduktion: Tobias Sauer, ruach.jetzt

Die Titelmusik zu dieser Folge stammt von Kevin MacLeod, die Trenner-Sounds von Sergey Cheremisinov.

Weiterführende Literatur, Links und Videos

 

Audiokommentar vom oboeman – hier geht es zu seinem Podcast: https://www.umwomukum.de/

 

19 Äußerungen zu #10 Shinchonji: Der unsterbliche Pastor der Endzeit

  1. Tolle Folge, gut recherchiert und differenziert erklärt – wie immer. Schade, dass die Lautstärke der Folge sehr leise war. Mit Strassenlärm im Hintergrund konnte ich kaum etwas verstehen. Ich empfehle dir, die Folgen jeweils auf den Podcast-Standard -16LUFS zu pegeln (z.B. via Auphonic).

    1. Hallo Timm, vielen Dank für das Feedback! Mir ist der leise Ton auch schon aufgefallen, ich wollte die Dateien diese Woche noch austauschen. Lustigerweise habe ich dieses Mal zum ersten Mal Auphonic zur Postproduktion benutzt und eigentlich genau den von dir genannten Pegel eingestellt. Irgendwas ist aber offenbar schief gelaufen. Normalerweise mache ich die Postproduktion gar nicht, die habe ich ausgesourced. Nun denn – man lernt nie aus.

      Liebe Grüße
      Fabian

    2. Hi, bin der Stefan!
      Ich bin aktuell ein shinchonji Mitglied bzw. lerne die Bibel in Dortmund.
      Ich wollte gerne auf einige Dinge eingehen: die Taufe, Abendmahl, warum die verdeckt missionieren und andere kritische Aspekte. Bin schon ein sehr misstrauischer Mensch, sehr rational. Das Leute es schaffen mich dahin zuziehen, das heißt schon was. Bisjetzt konnte keine andere Gemeinde, Sekte etc. mir die Bibel so gut erklären wie Shinchonji. Versuchen Sie mal in die Offenbarung sich einzulesen also das letzte Buch der Bibel und zu erklären, was das alles genau zu bedeuten hat.
      Und warum die so vorgehen, wie sie vorgehen, hat alles einen trifftigen Grund. Wenn es Missverständnisse gibt, ist es das beste, wenn man offenen und ehrlich mit einanderer kommuniziert. In meiner Schulklasse sind ca. 50% ausgetreten, weil sie das was gelehrt wurde nicht verstanden und verinnerlicht haben. Viele Aussteiger kriegen ihr Mund nicht auf, wenn ihnen was stört oder ein Problem haben und gehen einfach ohne was zusagen. Menschlich gesehn ist das nicht korrekt. Man kann da jederzeit aussteigen und wieder reinkommen, gezwungen wirt man zu nichts , sondern der Glaube wird geprüft.

      Jesus hat seine Jünger getauft und sie haben sich zum Guten verändert. Ihr innerer Mensch wurdegesäubert. Wenn ich mich buchstäblich mit Wasser taufe, hat das irgendeine Auswirkung auf mich? Es geht um die geistliche Taufe, da spielt es keine Rolle ob eine große kirchliche Autorität es anerkennt oder nicht. Jesus wurde damals auch nicht anerkannt von den, die damals die große Glaubensautorität hatten (Schriftgelehrte, pharisäer etc.). Jesus hat auch verdeckt missioniert, indem er in Gleichnissen zu der grossen Volksmenge geredet hat. Die, die länger geblieben sind bei ihnen, den wurde alles nach und nach offenbart.
      Ich würde gerne mit Ihnen in Kontakt auftreten, damit sie mehr über unsere Sekte erfahren können. Und keine Sorge wir werden auch nicht handgreiflich sein sondern nur ihren Geist wollen wir greifen 😀

      LG
      Stefan

  2. Hatte auch in Berlin mit ihnen zu tun…falls sich Aussteiger mit mir darüber unterhalten wollen…nur zu.
    Skype:
    Nature23infokrieger

  3. Es schreibt die Rechtsabteilung von Shincheonji

    Wenn Sie nicht auf diese falschen Informationen hören möchten, sondern die Wahrheit wissen wollen, bitte kontaktieren Sie uns

    ____
    Für Rückfragen können Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse erreichen:

    info@shincheonji.de

    1. Liebe Rechtsabteilung von Shinchonji, meine Meinung lasse ich mir nicht nehmen – sollte ich aber falsche Fakten in der Folge verbreitet haben, dürfen Sie das hier gerne direkt schreiben.

  4. Eine sehr schöne Folge und insgesamt ein sehr schöner Podcast. Ich habe durch die Empfehlung des Déjà-Vu Podcasts zu dir gefunden und habe mir jetzt alle Folgen am Stück angehöhrt (was ich sonst nur selten mache) und ich muss sagen, ich bin begeistert 🙂 Weiter so!
    Und zu deiner Frage: Mir persönlich gefällt es mit Musik noch besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.