#15 Santa Muerte: Der heilige Tod in Mönchskutte

In Mexiko und den angrenzenden USA gewinnt ein Todeskult immer mehr an Attraktivität: Die Todesheilige “Santa Muerte” zieht ihre Kreise. Zusammen mit Ralf vom Dejavu-Geschichte-Podcast begebe ich mich auf Spurensuche: Woher kommt Santa Muerte? Und was erwarten die Gläubigen vom heiligen Tod in Mönchskutte?

Diese Folge bin ich nicht alleine: Zusammen mit Ralf mache ich mich auf die Suche nach Antworten. Ralf ist Historiker – hört unbedingt rein bei seinem sehr tollem Dejavu-Geschichte-Podcast. Hier hat er außerdem auf seinem Blog noch einen interessanten Beitrag zur Sensenmann-Darstellung geschrieben.

Quellen und weiterführende Links

6 Äußerungen zu #15 Santa Muerte: Der heilige Tod in Mönchskutte

  1. Hallo! Ich freue mich wieder über die neue Folge! Wann werden Sie endlich über Zeugen Jehovas sprechen?
    Danke für Ihre Arbeit. Mit der Hilfe Ihrer Podcasts lerne ich Deutsch) bei uns sagt man: приятное с полезным, was ich irgendwie so übersetzen würde: angenehm mit nützlich. Machen Sie bitte genauso weiter. Ich glaube solche Sekten soll man völlig verboten., weil die Leute dadurch krank werden. Liebe Grüße aus Kasachstan!

    1. Hallo Armin,
      das ist ja cool, dass du mit Podcasts Deutsch lernst. Respekt! Ich werde mir Mühe geben, genauso weiter zu machen. Die Folge über die Zeugen Jehovas ist bereits angefangen, das wird aller Voraussicht nach die nächste reguläre Secta-Folge #16 werden.

      Was das Verbot von Sekten angeht – das sehe ich sehr kritisch. Zum einen stellt sich ja die Frage, ab wann eine Gruppe eine “Sekte” ist. Zum anderen bin ich mit Verboten immer vorsichtig, grundsätzlich vertrete ich eher die Meinung: Man muss Aufklärung betreiben und Menschen informieren. Bildung ist der beste Weg, problematische Gruppierungen zu “bekämpfen”.

      Liebe Grüße
      Fabian

      1. Verbieten finde ich auch keine gute Lösung, denn verbieten kann in ihrem Weltbild genau das Gegenteil bewirken. Die Leute werden in ihrem dualistischen Denken bestärkt, denn die Welt ist eben böse und verfolgt die Anhänger und das bedeutet, dass sie sich umso mehr in Mission engagieren und sich abschotten müssen. Außerdem widerspricht es der Versammlungs- und Meinungsfreiheit.

  2. Hallo Fabian,

    danke für eine weitere gute Folge, auch an Ralf. Das Thema weniger spektakulär als einige frühere, aber durch die Teamarbeit ist, finde ich, etwas dazugekommen, dass die doch 1,5h kurz erscheinen liess.

    …und dann gibt´s gleich noch was neues hinterher, sehr nett…

    LG

    Thomas

    1. Danke für das Lob! Mir hat die Folge mit Ralf auch viel Spaß gemacht. Wer weiß, vielleicht ergibt sich mal wieder ein Thema, zu dem sich eine Kooperation anbietet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.