#27 Organische Christus Generation (OCG)

Klagemauer TV und die Anti-Zensur-Koalition zählen zu den “Big Playern” im Internet, wenn es darum geht, Verschwörungsmythen zu verbreiten. Gegründet wurden beide von einem Mann: Dem Schweizer Laienprediger Ivo Sasek, der seit über 20 Jahren die “Organische Christus Generation” leitet. Was verbirgt sich dahinter? Was hat das mit Verschwörungsmytehn zu tun? Und: Ist die OCG eine harmlose kleine Gruppe oder tatsächlich gefährlich?

Viel Spaß! Feedback wie immer gern als Kommentar oder an guru@secta.fm.

Social Media

Credits:

Secta ist Teil des ruach.jetzt-Netzwerks.

Quellen & weiterführende Links

Sekundärliteratur
Handbuch Weltanschauungen, Religiöse Gemeinschaften, Freikirchen, Gütersloh 2015, S. 378-389.

OCG-Seiten (Selbstdarstellungen, Primärliteratur v.a. auf sasek.tv als Download zu finden)

  • sasek.tv
  • familie-sasek.ch
  • kla.tv
  • panorama-film.ch
  • anti-zensur.info
  • jugend-tv.net
  • veraendert.de
  • ocg-jugend.com
  • siehe-ich-mache-alles-neu.de

Web

Veröffentlichungen von Anonymous im Rahmen der Operation Tinfoil

Aussteiger

8 Äußerungen zu #27 Organische Christus Generation (OCG)

  1. Hallo Fabian!!!
    Erstmal Danke für dein Engagement und die Recherche zum Thema OCG.
    Mir fiel vor Jahren(ich weiß allerdings nicht mehr woher)mal der Film „Helden sterben anders“???in die Hände.Den genauen Titel weiß ich jetzt nicht mehr…Er war grottenschlecht gespielt und ich fand den Film eher belustigend.Auch die ganzen Singsang Vorträge von der OCG auf YouTube…zum fremdschämen lustig…Man könnte das alles für harmlose Realsatire halten und drüber lachen.Dann kommen aber solche Vorfälle wie die Aussagen über Hitler.Oder diese Gewalt gegen Kinder.Schlimm.
    Mir hat dein Beitrag auf jeden Fall die Augen über die Weltsicht der Gruppe geöffnet und auch die Theologischen Hintergründe sehe ich viel klarer…Hab nochmal Dank dafür!!!

  2. Ich finde Deine Arbeit sehr wertvoll und habe schon viel profitiert! Hier aber ein Hinweis, wo ich denke, dass du irrst oder nicht vollständig informiert bist:

    – Du sagst bezüglich Meinungsfreiheit, dass doch jeder seine Meinung frei äußern kann und die Verschwörungsmystiker genau das Gegenteil behaupten. Das kannst Du nicht nachvollziehen. Ich schon. Ich beschäftige mich auch mit diesen Dingen und verstehe, was die meinen: Sie machen die Erfahrung, dass systematisch YouTube Videos gelöscht werden – auch von Wissenschaftlern, Ärzten etc. sobald eine abweichende als die allgemein proklamierte Meinung vertreten wird. Auch die Absage der Berlin-Demos geht in diese Richtung. Und das sind keine Einzelfälle. Es wird als Zensur empfunden. Und ich finde zu Recht: es wird definitiv zensiert und Meinungsvielfalt systematisch unterdrückt.
    Ich sage das wertfrei – ich kann das nachvollziehen, was gemeint ist.

    Wollte Dir das unmittelbar, nachdem ich Deinen super Podcast gehört habe zukommen lassen.

    Alles Gute Dir und für Deine Arbeit!
    Michael

    1. Hallo Michael,
      vielen Dank für deine Rückmeldung & das Lob! Ich kann die Argumentation der Verschwörungsideologen durchaus nachvollziehen. Aber ich teile sie nicht. Und ich halte es für gefährlich, wenn wir ihnen in dem Punkt zustimmen und sagen: “Meinungsvielfalt wird systematisch unterdrückt”. Ich sage ganz explizit: Nein, da gebe ich Ihnen (und damit auch dir) nicht Recht. Das ist nicht so. Warum?

      1. Youtube ist eine private Plattform. Hier “Zensur” zu unterstellen, mag fein in das Narrativ der Verschwörungsideologen passen, ist aber schlicht Blödsinn. Youtube darf löschen wann, was und wieviel es möchte. Youtube (Google) ist eine Firma. Facebook, Twitter – all die dürfen löschen, was sie wollen. Wie auch ich hier auf dem Blog oder jede*r andere, der in irgendeiner Weise eine entsprechende Platttform für Meinungsaustausch bietet. Das ist keine Zensur, das nennt man “Moderation”. Und das hat nichts mit “systematischer Unterdrückung” von Meinungen durch den Staat zu tun. Es ist keine Einschränkung der Meinungsfreiheit. Ich sehe es z.B. als meine Verantwortung hier auf dem Blog, keine hetzerischen, rassistischen, etc… Kommentare zuzulassen. Deshalb moderiere ich. was und was nicht freigegeben wird (auch bei Youtube, Facebook, Twitter, … usw.) entscheiden die Betreiber. Mal mehr, mal weniger streng.
      Was das ganze noch absurder macht: Gerade bei Youtube und z.B. bei Telegram usw. finden sich doch Tausende, Zehntausende Videos und Kanäle, Gruppen, Nachrichten, die diese Verschwörungsmythen verbreiten. Wo wird denn da bitte “systematisch Meinung unterdrückt”? Da kann doch jeder Hanswurst irgendwas posten, dazu braucht er kein Wissenschaftler oder Arzt zu sein.

      2. Zur Absage der Berlin-Demo: Ich finde es völlig legitim, eine Demo abzusagen, weil entsprechende Infektionsschutz-Gesetze nicht eingehalten werden. Das hat nichts mit Einschränkung der Meinungsfreiheit zu tun. Jeder darf demonstrieren, solange er sich an die Regeln hält. Das war in Berlin nicht der Fall, also finde ich es nachvollziehbar, die nächste Demo nicht zu genehmigen. Und genauso wurde das rechtlich auch begründet in der Verbotsanordnung
      ABER: Ich halte es für enorm problematisch, was der Berliner Innensenator da gesagt hat (und es später als eigene Meinung gekennzeichnet hat, nicht als Verbotsgrund – so wurde das Verbot nicht begründet! Aber das ist genau der Punkt, der bei den Verschwörungsleuten dann unter den Tisch fallen wird, weil der Innensenator eine dumme Bemerkung gemacht hat. Eine Demo abzusagen, weil man den Verschwörungsideologen keine Bühne geben möchte, weil einem die Meinungen dort nicht passen, geht nicht. Das wäre rechtlich auch nicht durchzusetzen! Kein Gericht in D würde das durchgehen lassen! Aber, und das werden die entsprechenden Kreise vermutlich ignorieren: Genauso wird das in den großen Medien auch rezipiert. Hier in der Zeit und hier im Spiegel-Interview, in dem deutlich wird, dass das für die Fragenden kein Grund zur Demo-Absage ist. Die in der Szene so verhassten “Mainstream-Journalisten” kritisieren also diese Bemerkung. Und sie haben im Blick, dass das ein unzulässiger Eingriff in die Meinungsfreiheit wäre – wenn es der offizielle Grund zur Absage gewesen wäre. Und dieser letzte Halbsatz ist entscheidend. Denn das war es nicht, weil so das Verbot nicht begründet wurde. Das glauben Verschwörungsideologen nicht, ist mir klar. Meines Wissens beschäftigen sich jetzt damit ja ohnehin die Gerichte. Wir werden sehen.

      Liebe Grüße und alles Gute,
      Fabian

      1. Lieber Fabian,

        vielen Dank für Deine Antwort und Einschätzung – das hilft mir wirklich! Ich bekenne, dass mir die Argumentation der Corona-Massnahmen-Gegner im Prinzip total einleuchten. Und jetzt lasse ich mal die Katze aus dem Sack: Der Hauptgrund ist das Video zum Event 201. Das ist wohl die Ursache, warum ich Sympathie für diese Gruppe entwickelt habe. Es sieht doch echt so aus, als sei das Ganze schon im Voraus geplant worden wenn man das so sieht. Ich wäre Dir EXTREM dankbar, wenn Du mal hierzu eine Folge machen würdest – oder mir zumindest auf diesem Weg eine Einschätzung zukommen liessest.
        Hier das Video, um das es geht: https://youtu.be/cPJfzdsVVno

        PS: Ja, das gehört jetzt nicht mehr zum Thema OCG, ich weiß…

        1. Lieber Michael,
          danke für deine erneute Reaktion. Ich habe das Video schonnmal gesehen. Das Video ist sehr typisch für Verschwörungserzählungen – Fakten werden hier mit frei erfundenen Mythen vermischt. Das fängt schon zu Beginn an: Stoppe mal das Video und sieh dir die Daten der Zeitungsartikel und der Webseite der John Hopkins Universität (Sekunde 0:09) an – allesamt von 2020. Sie werden benutzt, um das ganze schön in die Erzählung einzubetten. Was der Erzähler erzählt – und mit Artikeln belegt – ist alles aus 2020! Anschließend “wechselt” er aber ins Jahr 2019 – und der Eindruck entsteht, all das was er erzählt, sei vorherbestimmt gewesen. Das ist – finde ich – eine ziemlich dreiste Art, die Leute hinters Licht zu führen. Sorry, dass ich das so klar und deutlich sagen muss.

          Es ist auch absurd, dass die Macher des Videos, wie sie behaupten “unsichtbares” “sichtbar” machen. Schau mal auf die Original-Webseite des Event 201. Da findest du auch eine lange Liste an Medien, die über die Pandemie-Übung berichteten. Alles andere als geheim. Nur hat es damals niemanden interessiert, sowenig wie irgendwelche Katastrophenübungen (überregional) irgendjemanden interessieren. Weil es für die Leute einfach nicht unmittelbar relevant ist.

          Bevor ich hier aber nun einen ellenlangen Kommentar schreibe, bitte ich dich, das hier zu lesen: https://www.mobilegeeks.de/artikel/event-201-ueber-die-uebung-einer-pandemie-und-ueber-youtube-schwurbler/ . Ich bitte dich auch, dem Autor seinen stellenweise polemischen Ton zu verzeihen und wirklich auf das zu achten, was er an Fakten darlegt und wie er argumentiert. Ich könnte es nicht besser – und da du mich nach meiner Einschätzung gefragt hast: Ich teile die des Verfassers.

          Liebe Grüße
          Fabian

  3. Lieber Fabian,

    ich bin Dir SEHR dankbar für Deinen Kommentar und die Links. Das hat mir geholfen, klarer zu sehen. Ich habe inzwischen alle Kanäle gelöscht (bzw. bin ausgetreten), die mich mit derartigem Gedankengut versorgt haben. Ja, ich muss mich auch fragen, wie es kam oder was dazu geführt hat, dass ich mir das angehört und ich auch offen war dafür. Umso dankbarer bin ich dafür, über HossaTalk auf Deinen Podcast gestoßen zu sein. Mach weiter so! Good Job!
    Beste Grüße,
    Michael

    1. Lieber Michael, ich danke dir – für deine Offenheit und dafür, ehrlich deine Meinung gesagt zu haben. Das schätze ich sehr! Und es freut mich um so mehr, wenn dir dieser kurze Austausch hier geholfen hat, die Dinge klarer einzuordnen. Denn natürlich klingt das, was die Verschwörungsideologen erzählen, in deren “Bubble”, plausibel – solange, bis man sich die Hintergründe anschaut und andere Quellen hinzuzieht. Das wird eben immer schwieriger, je mehr man da drinhängt, weil alle anderen Quellen außer den eigenen diskreditiert werden.

      In diesem Sinne: Alles Gute dir!
      Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.