#35.1 Post von PAX, Komplettes Interview

53d4305c-4774-4379-b870-a1ee39212408

Als Bonusfolge zur Christlich Essenischen Kirche bekommt ihr hier nicht nur das komplette Interview mit PAX, sondern ich spreche auch noch über die Reaktionen, die aus der CEK zu meiner Folge kamen.

Viel Spaß mit dieser Folge! Feedback wie immer gern als Kommentar oder an guru@secta.fm.

SECTA Plus

Ihr könnt ab sofort Secta-Plus Mitglied werden. Für euch gibt es einen exklusiven Podcast-Feed mit Bonus-Inhalten und vieles mehr. Alle Infos dazu unter: plus.secta.fm.

Ich freue mich, wenn ihr Secta regelmäßig unterstützt!

Discord

Werde Teil der Secta-Community auf Discord!

Social Media

Credits:

Secta ist Teil des ruach.jetzt-Netzwerks.

4 comments on “#35.1 Post von PAX, Komplettes Interview
  1. Renate sagt:

    Hi Fabian

    Ich bin bei Minute 23 (E-Mail des Arztes) und ich hoffe sehr, dass ich mich irre, aber das klingt doch sehr, als ob du dir da den einen oder anderen Troll eingetreten hast.

    Als perfide würde ich dich nun echt nicht gerade beschreiben, eher noch als nachsichtig. Immerhin konnten in wissenschaftlichen Studien bei Reiki keine Wirkungen über den Placeboeffekt hinaus beobachtet werden… Ich verweise hier gerne auf Psiram.

    Liebe Grüsse Renate

  2. Cyrix sagt:

    Kurz was zur Promotion: Eine Dissertation muss veröffentlicht werden. Selbst wenn der Möchtegern-Doktor seine Promotions-Urkunde “verloren” hat, muss die veröffentlichte Diss. ja noch auffindbar sein — notfalls in der Bibliothek der den akademischen Grad vergebenden Universität.

    Als promovierter Wissenschaftler weiß ich sehr genau, welche Arbeit hinter einem solchen Vorhaben steht — auch wenn es natürlich Unterschiede gibt. Dennoch ist das unberechtigte Führen eines solchen akademischen Grads strafbar (§132a StGB) und wird (siehe Gesetz) mit bis zu einem Jahr Haft (oder eher wahrscheinlich einer entspr. Geldstrafe) verurteilt. Eigentlich könnte man hier gut über eine entsprechende Strafanzeige nachdenken…

    1. Fabian sagt:

      Ja, auf die Strafbarkeit habe ich irgendwo hingewiesen. Er erwähnt die Titel ja aber offenbar “nur” in Gesprächen, auf seinen Webseiten sind sie nicht zu finden. Aber klar, es ist eigentlich auch “genug”, wenn er anderen gegenüber behauptet, solche Titel zu haben. Nun ja, ich habe jetzt ehrlich gesagt kein gesteigertes Interesse daran, in einen Rechtsstreit einzutreten, falls es dabei jetzt bleibt. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Und ohnehin zeigt mir inzwischen weiterer Kontakt mit einigen seiner Unterstützer:innen, dass das keinen Sinn bzw. keine große Auswirkung hätte…

  3. Markus sagt:

    Sehr interessant, wie Du transparent den weiteren Verlauf der Reaktionen darlegst. Dem Arzt, der Dir nahelegt, den Herrn Strohm endlich “ins rechte Licht zu rücken”, möchte ich antworten: Jetzt mal Butter bei die Fische, Herr Doktor! Legen Sie doch mal bitte Nachweise vor für Herrn Strohms Doktortitel, für die “Tausende Heilungen”, für die Leute, die Herr Strohm “aus dem Rollstuhl geholt” haben will. Wo sind die denn alle? Sie und er hätten doch alle Möglichkeiten, die Reputation “seiner Heiligkeit” herzustellen, oder etwa nicht? Ach nein, darauf legen Sie ja keinen Wert, weil Ihnen Titel nichts bedeuten und die Geheilten alle so bescheiden sind, dass sie nicht im Rampenlicht stehen wollen. Na klar.
    Das erinnert mich an Astrid Lindgrens kleine Lotta aus der Krachmacherstraße, die gegenüber ihren größeren Geschwistern behauptete, dass sie auch schon Fahrrad fahren könne, “aber heimlich”. Auf diesem Level bewegen Sie sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.