#5 Moon-Bewegung: Die Gründung einer neuen Menschheit

Man kennt aus den Medien vor allem die umstrittenen Massenhochzeiten, die die Moon-Bewegung in riesigen Stadien feiert. Sie alle haben ein Ziel: Durch diese Zeremonie an die heilige Blutslinie des koreanischen Messias Reverend Moon anzuknüpfen. Aber was genau glauben die Anhänger – und wie sollen die Massenhochzeiten letztlich die Menschheit erlösen?

Credits:

Postproduktion: Tobias Sauer, ruach.jetzt

Die Titelmusik zu dieser Folge stammt von Kevin MacLeod, die Trenner-Sounds von Sergey Cheremisinov.

Weitere Musik:

 

Weiterführende Links, Videos und Bilder

2 Äußerungen zu #5 Moon-Bewegung: Die Gründung einer neuen Menschheit

  1. Hallo Fabian,

    wieder eine tolle Folge! Persönlich frage, die Hörer und Leser, Dich und mich: wie kann man – als Mensch – so einem “Predigtstil”, wie in dem Audioeinspieler gehört in stundenlangen Predigten zuhören und geistig folgen? Von der Lehre (leere) 😉 bis zu den Massenhochzeiten, eine für mich sehr suspekte “Gruppierung”.

    Was ich eventuell überhört habe oder missverstanden habe: Der Gründer Sun Myung Moon hat sich 1992 als “der wiedergekommene Messias” im Sinne er uns bekannten “Offenbarung Jesu Christi an Johannes” erklärt!?

    Wenn ja, dann frage ich mich eher nicht so ernst gemeint: Erstens, warum habe ich 1992 davon nichts mitbekommen und zweitens wo ist der Feuersee mit dem falschen Propheten und drittens und letztens warum ist Krieg im 1000 jährigen Friedensreich?

    Viele liebe Grüße und ich freu mich schon auf die nächste Folge
    Francesco

    1. Hallo Francesco,
      schön, dass dir die Folge gefallen hat. Zum Predigtstil: Man darf nicht vergessen, dass das im Einspieler eine Rede war, die er nicht in seiner Muttersprache gehalten hat. Wenn man sich koreanische Predigten/Reden anhört, ist das schon anders, deutlich flüssiger und besser zuzuhören – sofern man es denn versteht 🙂 (z.B. hier: https://www.youtube.com/watch?v=2kA1f2BtKSs).

      Warum du das nicht mitbekommen hast, tja… Hättest du mal besser aufgepasst damals! 😀 😀 😀

      Viele Grüße!
      Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.